Sommerwelle oder Horrorherbst?

BA.4 & BA.5 am Vormarsch

(13.06.2022) Droht uns ohne Sommerwelle der Horrorherbst? Die Omikron Varianten BA.4 und BA.5 sind auch in Österreich auf dem Vormarsch. Schon in der Vorwoche haben wir mehr als 5000 Neuinfektionen an nur einem Tag verzeichnet, diese Woche dürften die Zahlen laut Experten weiter ansteigen.

Eine kleine Sommerwelle mit milden Verläufen könnte aber zumindest eine bestimmte Grundimmunität in der Bevölkerung schaffen. Das wäre mit Blick auf Herbst von Vorteil, so Virologin Dorothee von Laer von der MedUni Innsbruck:
"Mit etwas Glück machen wir eben diese kleine und leichte Sommerwelle durch und schaffen so eine gewisse Grundimmunität. Aber es gibt auch die andere Möglichkeit, dass wir eine stark abnehmende Immunität haben, dass ein neues und krankmachenderes Virus auftaucht. Auch darauf muss man sich vorbereiten."

Kritiker sprechen von unnötiger Panikmache. Die Virologin schüttelt den Kopf:
"Das hat überhaupt nichts mit Panikmache zu tun. Man hat ja auch einen Feuerlöscher daheim, für den Fall der Fälle, dass es brennt. Das Gesundheitsministerium muss sich jetzt einfach auf alle denkbaren Szenarien vorbereiten."

(mc)

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen