Sorge um Koala-Population

Alarmzahlen aus Australien

(21.09.2021) Die Koalas sind in Gefahr! Große Sorge herrscht um die Population der Beuteltiere. Denn die soll in den letzten drei Jahren um satte 30 Prozent geschrumpft sein, so die Australian Koala Foundation. 2018 sollen in Australien noch bis zu 82.000 Koalas gelebt haben, jetzt sollen es höchstens noch 58.000 Tiere sein. Schuld daran sind vor allem die verheerenden Waldbrände in den letzten Jahren. In vielen Landesteilen Australiens sollen Koalas sogar schon ausgestorben sein.

Georg Scattolin vom WWF:
"Die Koalas können sich bei solchen Waldbränden inzwischen nicht mehr in Sicherheit bringen, da vor allem in New South Wales extrem viele Eukalyptuswälder abgeholzt und eben auch abgebrannt sind. 5 Million Hektar sind allein in dieser Region in Flammen aufgegangen, das ist mehr als die Hälfte der Fläche Österreichs."

(mc)

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört

Wo ist Silina (13)?

Wiener Mädchen vermisst!

Familien: Essen kaum leistbar

Schuldnerberater schlagen Alarm

Hitze: 48 Tote in Mexiko-Stadt

Verheerende Temperatur-Rekorde

Pferdesport: Reiterin stirbt

Tödlicher Sturz bei Turnier

Auto-Reparaturen immer teurer

AK-Preischeck in Werkstätten

Teenie-Raser: Autos futsch

3 Fahrzeuge abgenommen