Spanien: Menstruationsurlaub

Frauen bekommen extra frei

(16.12.2022) In Spanien könnten Frauen demnächst jeden Monat ein paar Tage extra freibekommen – und zwar wegen starker Regelschmerzen. Das Parlament in Spanien hat jetzt den Weg für den sogenannten “Menstruationsurlaub“ geebnet. Im Gesetz soll verankert werden, dass berufstätige Frauen mit ärztlichem Attest einige Tage bezahlten Urlaub bekommen, wenn sie unter starken Menstruationsbeschwerden leiden. Spanien wäre das erste Land in Europa, das den Menstruationsurlaub gesetzlich einführt.

In Österreich sei das nicht nötig, sagt Frauenring-Vorsitzende Klaudia Frieben:
"Bei uns kann und soll man sich mit starken Schmerzen ohnehin vom Arzt oder der Ärztin krankschreiben lassen. Und wir wollen auch nicht, dass man bekannt geben muss, warum man in Krankenstand ist. Abgesehen davon birgt dieser sogenannte Menstruationsurlaub auch Gefahren. Wenn ich plötzlich zwei Monate keinen Urlaub in Anspruch nehme, könnte der Arbeitgeber vermuten, dass ich schwanger sein könnte und mich noch schnell kündigen."

(mc)

Vater zeigt Polizei an

Missbrauch in Lech

AK fordert Mietpreisbremse

Wann kommt sie endlich?

Tiroler von Lawine begraben

54-Jähriger ist verstorben

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze

Sechste Urlaubswoche für Alle!

Im heimischen Konzern 'Würth'

Verbote für ORF-Stars!

Keine Auftritte für Parteien

OSZE-Treffen in Wien

'Müssen' wir Russen einladen?