Spektakulärer Fluchtversuch

Vom Balkon gesprungen

(22.04.2022) Zwei Männer sollen Freitagmittag auf der Flucht vor der Polizei offenbar aus einem Fenster oder von einem Balkon einer Wohnhausanlage in der Brünner Straße in Wien-Floridsdorf gesprungen sein. Sie kamen auf einem weiteren Balkon oder Vorsprung ein Stockwerk tiefer auf, dabei wurden sie verletzt. Zur Bergung musste erst die Berufsfeuerwehr Wien ausrücken, ehe die beiden Männer der Berufsrettung übergeben werden konnten.

"Zwei Personen wurden von uns ins Spital gebracht", sagte eine Sprecherin der Berufsrettung auf APA-Anfrage. "Sie wurden offenbar nicht sehr schwer verletzt", so die erste Einschätzung. Die Rettung sei kurz vor 12.00 Uhr alarmiert worden.

Die Berufsfeuerwehr rückte zur Unterstützung aus. "Zwei Verletzte wurden von uns von einem Balkon gerettet", sagte ein Sprecher der APA. Die beiden Männer hätten nicht mit einer Trage geborgen werden müssen, sie wurden stehend im Korb einer Drehleiter nach unten befördert und dort dem Rettungsdienst überantwortet.

"Heute" berichtete online, die Amtshandlung sei vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Assistenzbereich Fahndung, durchgeführt worden. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft habe es mit Unterstützung der Sondereinheit EKO Cobra zumindest eine Festnahme gegeben, wurde ein Sprecher zitiert. Die Landespolizeidirektion Niederösterreich bestätigte den Einsatz. Gegen einen Verdächtigen habe eine Festnahmeanordnung bestanden. Die "Krone" berichtete indes online, es habe sich um Niederösterreicher gehandelt, die "nun bewacht in einem Wiener Krankenhaus" liegen würden.

Über den Anlass des Polizeieinsatzes hielt sich die Behörde vorerst bedeckt. Der zur Festnahme ausgeschriebene Hauptverdächtige sei "wegen eines Angriffes auf eine weibliche Person in oder bei einem Frauenhaus" polizeilich gesucht worden, so die "Krone", und auch ein Zusammenhang mit Drogen könnte bestehen.

(apa/makl)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna