Spektakuläres Training

Polizeidiensthundeeinheit Wien

(26.12.2021) Spektakulär hat die Polizeidiensthundeeinheit Wien kürzlich beim EVN Kraftwerk Ottenstein geübt. Das nicht alltägliche Training beinhaltete nach Angaben vom Stefanitag auch Abseilen von der 69 Meter hohen Staumauer. Den hohen Anforderungen in der Ausbildung sei nicht jeder Hund gewachsen, erklärte der Kommandant der Polizeidiensthundeeinheit, Oberstleutnant Rudolf König, laut einer Aussendung des niederösterreichischen Energieversorgers.

ABD15

ABD0012 3

In mehr als 60 Metern Höhe und ohne festen Boden unter den Pfoten bzw. Füßen würden sich Tier und Mensch einer besonderer Herausforderung stellen. "Hier braucht es neben einem hohen Verantwortungs- und Sicherheitsbewusstsein natürlich vor allem Vertrauen", so König.

(apa/makl)

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand