Spengergasse evakuiert

Reizgas-oder Gasaustritt

(18.04.2023) Große Evakuierung in Wien! Die berufsbildende Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt in der Spengergasse in Wien-Margareten musste heute Mittag evakuiert werden. Ein oder eine Unbekannte hatte auf den Schul-Toiletten Reizgas, vermutlich Pfefferspray, versprüht. 24 Personen, Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler, wurden kontaminiert und mussten notfallmedizinisch versorgt werden, berichtete Polizeisprecherin Barbara Gass.

Gasautritt befürchtet

Da man zunächst von einem Gasaustritt ausging, wurde vonseiten der Schule der Feueralarm ausgelöst und das Gebäude evakuiert. Die vom Reizgas betroffenen Personen konnten bereits alle in häusliche Pflege entlassen werden. Wer für das Versprühen des Pfeffersprays verantwortlich ist, war unklar. Derzeit ermittelt die Polizei wegen möglicher Körperverletzung bzw. Gefährdung der körperlichen Sicherheit gegen unbekannt. Die Toilettenanlage wurde anschließend von der Wiener Berufsfeuer mit einem speziellen Reinigungsmittel gesäubert.

(fd/apa)

Priester vertickt Viagra

Lebenspartner auch verhaftet

Wien: Nichten vergewaltigt!

Onkel fasst 12 Jahre Haft aus

Deal mit Hamas gefordert!

Wo sind Mama und die Kinder?

"Total versext" goes Netflix

Sandra Spick Super Star!

Messerattacke in Traiskirchen

Streit zwischen Asylwerbern

STKM: Chef erschossen

20 Jahre Haft für Polizisten

Die Meisterinnen der Gesundheit

Frauen: Gesundheitsvorsprung

Bier: Mehr Pfand gefordert

Glascontainer statt Pfandautomat