Spermien von Sohn!

68-Jährige Mutter und Oma?

(07.04.2023) Die spanische Schauspielerin Ana Obregon hat per Leihmutterschaft ein Kind bekommen - mit den Spermien ihres toten Sohnes Aless. Ist sie jetzt Mama oder doch Oma? Obregon sagt: Zweiteres!

Aless Lequito, der Sohn der Schauspielerin, ist 2020 mit 27 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Er hat vor Beginn der Chemotherapie seine Spermien einfrieren lassen. Jetzt wurden sie reaktiviert.

Ana Obregon meint, ihr Sohn sei ein absoluter Kinderfreund gewesen. Es sei sein ausdrücklicher Wunsch gewesen, der Welt Nachkommen zu hinterlassen. Diesen Wunsch habe sie ihm nicht verwehren wollen. Die Geburt seines Kindes habe ihr nach dem Verlust ihres Sohnes neue Lebenskraft verliehen, meinte sie auf Instagram.

Schon vor einer Woche hat der Sprössling das Licht der Welt erblickt. Ausgetragen und geboren wurde er jedoch nicht von der 68-Jährigen, sondern von einer Leihmutter. Mit einer schwarzen Sonnenbrille und ganz in Weiß gekleidet ließ sich Ana Obregón im Rollstuhl mit ihrem kleinen Mädchen auf dem Arm aus einem Krankenhaus in Miami schieben.

„Jetzt werde ich nie wieder allein sein“, schrieb die frisch gebackene Oma dazu auch auf Instagram. Was sich wie ein nicht verarbeitetes Trauma anhört, könnte aber der Auftakt des Kinderregens sein: Denn Aless habe ihr vor seinem Tod gesagt, dass er fünf Kinder haben wolle. Gut möglich also, dass ihr toter Sohn bald wieder Vater wird.

(JS)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna