Spielabbruch nach Bier-Attacke

Schiedsrichter angegriffen

(24.04.2023) Nach nur einer Halbzeit war beim deutschen Drittligaspiel zwischen dem FSV Zwickau und Rot-Weiss Essen auch schon wieder Abpfiff. Schiedsrichter Nicola Winter hat die Partie abgebrochen, nachdem er von einem wütenden Fan mit Bier übergossen worden war.

Am Weg in die Kabine zur Halbzeitpause wurde Winter von einem Zuseher mit Bier überschüttet. Der 31-Jährige rief daraufhin Vertreter beider Teams in seine Kabine, um ihnen zu erklären, dass er das Spiel fortan nicht mehr leiten und sich auch auf keine Diskussionen einlassen werde.

Wie das Spiel gewertet wird und welche Strafe der Verein zu erwarten hat, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Heftig: Wie mittlerweile bekannt wird, war der Mann, der für die Bier-Attacke verantwortlich ist, einer der Sponsoren des FSV Zwickau.

(gk)

Venedig: Jetzt musst du zahlen

5€ Eintritt für Touristen

Benko vor Konkurs-Gericht

+ Grünes Licht für COFAG

Tödliches Selfie!

Touristin (31) stürzt in Vulkan!

Nehammer spricht Machtwort

"Keine 41-Stunden Woche"

Tödlicher Unfall auf der A4

41-Jähriger auf der Stelle tot

Marcel Hirscher: Comeback!

Die Sensation ist perfekt

Größe 70: Schuhe für Rekordmann

Die größten Füße der Welt

US-Senat fixiert TikTok-Verbot

Bytedance unter Druck