Spontane Übernachtungsparty

Eingeschneit in IKEA-Filiale

(07.12.2021) In weiten Teilen Dänemarks sorgt ein Schneesturm in den vergangenen Tagen für Chaos. 30 cm Neuschnee fallen in kürzester Zeit vom Himmel. Eingeschneite Autos verhindern die Heimfahrt. So kommt es, dass sechs Kunden und 25 Angestellte eine Nacht in dem Möbelhaus IKEA übernachten müssen.

Ausreichend Betten, mehrere Küchen, sogar ein Restaurant mit Köttbullar in Hülle und Fülle - man könnte fast meinen, dass es keinen besseren Ort geben kann, um von einem Schneesturm eingeschneit zu werden.  25 Mitarbeiter des IKEA-Möbelhauses in Aalborg, Dänemark haben ihren Feierabend letzte Woche in der Nacht auf Donnerstag in der Arbeit verbracht. Zusammen mit sechs Kunden haben sie es sich dort richtig gemütlich gemacht: Zwischen Zimtschnecken und Kakao guckte man Fußball und aß dänischen Mandelmilchreis. Über sein Smartphone berichtet der Filialleiter Peter Elmose von einer „fantastischen Atmosphäre“.

Mit vollem Magen und guter Gesellschaft übernachteten die rund 30 Personen zu später Stunde in der Schlafzimmerausstellung. Jeder suchte sich das Bettmodell aus, das er schon immer mal ausprobieren wollte, meinte der Filialleiter zur Presse.

(KvdS)

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"

Unschuldig eingesperrt

Nach 23 Jahren entlassen

Ukraine: Explosionen bei AKW

UNO fordert Sicherheitszone

Landtagswahl in NÖ

Spannung auch auf Bundesebene

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau

Wohnen, Mieten, Betriebskosten

AUT: 30 % haben Geldprobleme

Putin im Vergeltungsmodus

Angriffswelle gegen Ukraine

Shiffrin und das "Radfahren"

Peinliche Interviewpanne