Sprechendes Tattoo: Stimme auf Haut

(16.05.2017) Es wird wohl zum neuen Must-Have für Fans von Tätowierungen – das hörbare Tattoo. Möglich macht es die sogenannte “Skin Motion“-App, die nächsten Monat auf den Markt kommen soll. User können sich dann die Stimme ihres Partners, Kindes oder auch einfach ihren Lieblingssong als Tonspur tätowieren lassen. Dann hält man einfach die Smartphone-Kamera drauf, die App erkennt den Audioclip und spielt ihn ab.

Angelo Fantic ist der einzige in Österreich, der solche Tattoos stechen darf. Er sagt im KRONEHIT-Interview:
"Das kann nicht jeder tätowieren. Man muss sich nämlich registrieren. Dann kommt man durch ein Auswahlverfahren. Weltweit haben sich schon über 8.000 Tätowierer weltweit beworben."

Tote Escort-Dame

Neue Details

Baby im Spital vertauscht

Späte Familienzusammenführung

Fall-Leonie: 1 Prozesstag

Drei Männer auf der Anklagebank

"Abstimmung" in Ukraine

Ergebnisse: "Anschluss" erwünscht

Covid-Tests gefälscht?

Ermittlungen gegen Hafenecker

Wien: Missbrauchs-Lehrer

Gibt es Mittäter?

Schüler von Lehrer erschlagen

"social" falsch geschrieben

Klimabonus erst in 4. Filiale

Geht Postfilialen das Geld aus?