Spritpreisanstieg in Ö extrem

im EU-Vergleich am stärksten

(18.03.2022) Werden die heimischen Autofahrer tatsächlich an der Zapfsäule abgezockt? Der Verkehrsclub Österreich schlägt Alarm: Seit Ende Februar sei in keinem anderen EU-Land der Preis für Eurosuper so stark gestiegen, wie in Österreich. Zu Wochenbeginn musste man hierzulande für einen Liter Super um 46 Cent mehr hinlegen, als Ende Februar. Der Preisanstieg ist in Österreich damit um 7 Cent höher als in Deutschland, um 14 Cent höher als in Italien und sogar um 22 Cent höher als in Spanien.

VCÖ-Sprecher Christian Gratzer:
"Das liegt nicht an den Steuern. Denn die meisten EU-Staaten haben an der Besteuerung der Treibstoffe nichts verändert. Österreich hat sogar vergleichsweise niedrige Steuern und Abgaben auf Treibstoffe. Da muss es andere Gründe geben und die gilt es nun rasch aufzuklären."

(mc)

ÖGK warnt vor Phishing-Mails

Achtung, Betrug!

Test: Sonnenschutz fürs Gesicht

Mängel bei 5 von 13 Produkten

Nestlé: Zucker in Babynahrung?

"Macht Babys zuckersüchtig"

Salzburg fix bei Club-WM

Bayern, Real, Chelsea und Co

Blogger lässt Baby verhungern!

Sonne und Rohkost reichen?

41 Stunden Woche!

Arbeiten wir zu wenig?

Tödliche Bissattacke in Naarn

Kein Hunde- und Rasseverbot

Iran droht Israel

Nur ein "Warnschuss"