St.Anton: Tödlicher Ski-Unfall

(25.02.2014) Tödlicher Ski-Unfall in St. Anton. Ein 23-Jähriger crasht auf der Piste gegen eine Schneekanone - jede Hilfe kommt für den Mann zu spät. Der Brite ist ohne Helm die Abfahrt einfach viel zu schnell hinunter gerast, so die Polizei. Er erleidet schwere Kopfverletzungen. Unmittelbar nach dem Crash versuchen Augenzeugen noch, ihm zu helfen.

Aber der Aufprall war zu hart, so Christoph Theiner von der Polizei St. Anton:
„Bei einem dieser Zeugen hat es sich um einen Anästhesisten, also um einen Arzt gehandelt. Der hat dann sofort mit der Reanimation und mit der Ersten Hilfe begonnen. Die wurde auch durchgeführt bis das Team des Notarzthubschraubers eingetroffen ist, wurde dann auch weitergeführt. Dem Patienten konnte jedoch nicht mehr geholfen werden.“

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand

Styles-Stalkerin muss in Knast

8000 Karten verschickt

Mehr E-Bikes als klassische Räder

Verkaufszahlen 2023

EU-Wahl: 22% für Öxit

Mehrheit aber pro EU

Meta mit neuem KI-Modell

Llama-3 mit neuen Funktionen