Stark: Politiker halten Händchen

(05.04.2017) Männer, haltet Händchen! In den Niederlanden haben jetzt zwei Spitzenpolitiker ein klares Zeichen gegen Homophobie gesetzt. In Arnheim ist am Wochenende ein schwules Pärchen auf offener Straße von einer Gruppe schwulenfeindlicher Männer brutal zusammengeschlagen worden. Als Zeichen der Solidarität sind jetzt zwei linksliberale Politiker Hand in Hand zu Regierungsbildungsgesprächen marschiert – und zwar quer durch Den Haag.

Sie sind – so wie viele andere - dem Aufruf einer Journalistin gefolgt, die alle männlichen Holländer zum Händchenhalten aufgerufen hat. Christian Högl von der HOSI Wien:
“Es ist natürlich toll, wenn berühmte Persönlichkeiten Solidarität zeigen und sich hier symbolisch an der Hand fassen. Wir müssen einfach weiterhin stark daran arbeiten, dass es solche Vorurteile nicht mehr gibt.“

Auch in New York haben Mitarbeiter der niederländischen UN-Vertretung ein klares Zeichen gesetzt.

Mittlerweile beteiligen sich auch österreichische Politiker an der Aktion:

Pinguine „erobern“ die Stadt

in Chicago

Holzpenis im Allgäu weg

Ersatz muss her

Neujahrskonzert findet statt

Orchester spielt ohne Publikum

Geldkassette mitgenommen

Fahndung in Wr. Neustadt

Zur Aufklärung: Vulva-Kalender

"Vielfalt zwischen Beinen"

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz

Waschbär bricht in Modehaus ein

Schneechaos in Österreich

Dauereinsatz

Koalababy verlässt Beutel

Neuigkeiten aus Schönbrunn