Stars und Sternchen

Die Grammys: am 3.April

(17.03.2022) Alle unsere Lieblinge sind dabei. Musik-Stars wie Billie Eilish, Olivia Rodrigo, Jack Harlow und Lil Nas X sollen bei der heurigen Grammy-Verleihung auftreten. Auch Bands wie die Brothers Osborne und BTS sollen dabei sein. Die 64. Grammy-Gala war ursprünglich für den 31. Jänner geplant, wurde dann aber wegen der rasanten Ausbreitung der hochinfektiösen Omikron-Variante des Coronavirus auf den 3. April verschoben. Moderator der Veranstaltung ist der Comedian Trevor Noah.

Die Nominierungen für die Grammys waren bereits im November verkündet worden. US-Musiker Jon Batiste ("We Are") geht mit elf Nominierungen als Favorit in die Grammy-Verleihung. Dahinter folgen Sänger Justin Bieber ("Peaches"), Rapperin Doja Cat ("Kiss Me More") und Singer-Songwriterin H.E.R. ("Fight For You") mit jeweils acht Nominierungen. Die Popsängerinnen Billie Eilish und Olivia Rodrigo können sich in sieben der insgesamt 86 Grammy-Kategorien Hoffnungen machen. Rund 13.000 Mitglieder der Recording Academy entscheiden über die Preisträger der Grammys, die zu den begehrtesten Musikpreisen der Welt zählen.

(fd/apa)

Kroatien tritt Schengen-Raum bei

2023 ohne Grenzkontrollen

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück