Start der Impf-Offensive

Bundesländer steigen aufs Gas

(22.08.2022) Volle Impfoffensive in den Bundesländern. Während sich die Bundesregierung zum Thema Corona momentan eher ausschweigt, starten die Länder jetzt durch. Vielerorts haben letzte Woche wieder die Impfstraßen geöffnet, zudem werden die Bürgerinnen und Bürger schriftlich an die Auffrischung erinnert.

Die vierte Impfung ist derzeit für alle ab 60 empfohlen, die große Baustelle ist aber die fehlende dritte Impfung. Tatsächlich haben nämlich viele auf den dritten Stich verzichtet, der ist allerdings für eine Grundimmunisierung entscheidend. Wer nur zweimal geimpft ist, sollte nicht länger zögern, sagt Virologe Norbert Nowotny:
"Die erste und zweite Impfung liegen ja jetzt doch schon einige Zeit zurück. Also ich würde dringend zur dritten Impfung raten, denn nur so ist man grundimmunisiert."

Man darf den Herbst nicht unterschätzen, warnt Nowotny:
"Wir werden sicher eine kräftige Corona-Welle erleben. Und wir müssen darauf achten, dass die Krankenhäuser ja nicht überlastet werden. Die Impfung schützt gut vor schweren Verläufen, ich kann allen nur zur Impfung raten."

Nowotny nimmt allerdings auch die Regierung in die Pflicht:
"Die Bundesländer tun momentan einiges und ich würde mir wirklich wünschen, dass auch die Bundesregierung hier handelt. Es braucht Impfkampagnen!"

(mc)

Wrabetz neuer Rapid Präsident

Ex-ORF-Chef erhält 87,7%

Auf Tankwaggon geklettert

16-Jähriger in Lebensgefahr

Tausende Nackte in Sydney

Für tolle Aktion!

St.Pölten: Polizist angeschossen

Täter flüchtig

Sohn überfährt Mutter!

Fatale Verwechslung

Squid-Games-Star angeklagt!

Sexuelle Belästigung

Fahrradboten wollen mehr Geld

2000 Mindestgehalt

"Dick Pics" schicken strafbar?

Ministerium prüft!