Start für Brustkrebs-Screening

(07.01.2014) Start für das neue Brustkrebs-Screening. In diesen Tagen werden die Österreicherinnen die ersten Mammografie-Einladungen bekommen. Seit heuer sollen ja alle 45- bis 69-jährigen Frauen alle zwei Jahre automatisch eine schriftliche Einladung für eine Früherkennungsuntersuchung erhalten. Nicht als Vorschrift, sondern als Erinnerung. Derzeit lassen sich nämlich nur 40 Prozent der Frauen im Risikoalter screenen. Mit der schriftlichen Einladung soll die Quote auf 70 Prozent angehoben werden. Gesundheitsminister Alois Stöger:

„Der Zugang zu diesem Screening soll massiv verbessert werden. Wir können mit diesem Schreiben alle Frauen erreichen. Auch Frauen, die bisher nur wenig Sensibilität mit diesem wichtigen Thema hatten.“

Rangnick zu Bayern?

Heiße Gerüchte um ÖFB-Coach

Schnee: 3400 Haushalte ohne Strom

Wintereinbruch im April

Lizenz für Pitbull und Co?

Nach tödlicher Hundeattacke

Ärzte: "Mehr Gratisimpfungen"

Derzeit zu viele Impflücken

GB: Asylpakt mit Ruanda

"Sicherer Drittstaat"

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu

CoV-Telegram-Netzwerk aktiv

Immer noch Verschwörungstheorien

Vergiftung: 6 Personen im Spital

Polizei ermittelt