Startet Russland Atomkrieg?

Putin: "Das ist kein Bluff"

(22.09.2022) Wird der Angriffskrieg gegen die Ukraine jetzt zum Atomkrieg? Die Teilmobilmachung in Russland sorgt für Nervosität. Da die ukrainischen Truppen immer mehr besetztes Gebiet zurückerobern, will Putin nun 300.000 frische Soldaten an die Front schicken. Zudem droht Putin dem Westen ganz offen mit dem Einsatz von Atomwaffen.

Der Krieg verläuft für Putin derzeit schlecht und genau das mache ihn besonders gefährlich, sagt Osteuropa-Experte Gerhard Mangott von der Uni Innsbruck:
"Putin hat deutlich gesagt, dass Russland nicht bluffe. Man werde alle zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen, um das eigene Land zu verteidigen. Das ist eine klare Anspielung darauf, dass er bereit ist, Atomwaffen einzusetzen."

Doch wann macht Putin diesbezüglich Ernst? Mangott sagt:
"Man will mit dieser Drohung jetzt mal die Ukraine und die NATO einschüchtern. Wenn das nicht funktionieren sollte und die ukrainischen Truppen weiter vordringen, dann könnte Putin eine demonstrative Detonation einer Atomwaffe vornehmen. Zum Beispiel über unbewohntem Gebiet oder in der Atomsphäre über dem Schwarzen Meer. Sollte das noch immer nicht wirken, dann ist auch der Einsatz von taktischen Nuklearwaffen leider nicht auszuschließen."

(mc)

Streifenmuster verboten

Nike vs. Adidas

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen