Stefan Lainer ist guter Dinge

Am Weg der Besserung

(23.08.2023) Rund einen Monat nach seiner öffentlich gemachten Krebsdiagnose hat sich Fußball-Profi Stefan Lainer zuversichtlich an die Fans von Borussia Mönchengladbach gewandt. Zunächst bedankte sich der österreichische Internationale für den Zuspruch in den vergangenen Wochen. "Das ist auch nicht nur so daher geredet, sondern kommt aus vollem Herzen", sagte der 30-Jährige heute in einem von seinem Verein über Social Media veröffentlichten Videoclip.

"Das ist sehr wertvoll gewesen nach der Schockdiagnose, diesen Rückhalt zu bekommen", sagte Lainer weiter. Mönchengladbach hatte Ende Juli die Diagnose Lymphknotenkrebs beim Salzburger öffentlich gemacht. Dabei wurde auf die sehr guten Heilungschancen und die Aussicht, bald wieder Leistungssport betreiben zu können, hingewiesen. Sportdirektor Roland Virkus hatte auch schnell klargemacht, dass die Borussia keinen personellen Ersatz verpflichten, sondern auf Lainer warten werde.

Lainer bekannte nun aber, zunächst mental in ein großes Loch gefallen zu sein. Er werde alles dafür tun, bald wieder auf dem Platz zu stehen. "Es ist alles nicht so leicht gewesen in den letzten Wochen, aber ich bin wirklich zuversichtlich", sagte er und kündigte an, tatsächlich bald wieder auf den Platz zurückkehren zu können: "Dafür werde ich jetzt kämpfen."

(fd/apa)

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen

Sex mit 12-Jähriger: Prozess

Polizist in Graz vor Gericht

Schwerer CO2-Unfall in Salzburg

Drei Verletzte

Reparaturbonus auch für Fahrräder

Fortführung bis 2025