Steht Tupperware vor Konkurs?

Aktie stark eingebrochen

(11.04.2023) Seit 1946 ist Tupperware für seine Partys bekannt bei denen die Frischhaltedosen verkauft werden. Jetzt könnten die Partys vor dem Ende stehen: Die Aktien der Firma sind um fast 50 Prozent eingestürzt und auch die Börse macht Druck.

Der Aktienkurs ist am Montag mit 1,20$ so niedrig, wie zuvor nur während der Corona Pandemie. Die Firma versucht aber Investoren zu finden und steht in Rücksprache mit Beratern, um aus der prekären Lage zu finden. Schon seit längerem kriselt es in dem Unternehmen. Der Umsatz ist im Schlussquartal 2022 um 20 Prozent niedriger als im Vorjahr. Auch Kreditvereinbarungen könnten einbrechen, weil der Jahresbericht nicht pünktlich vorgelegt worden ist. Es ist somit unklar wie es mit dem Unternehmen weitergeht. Vielleicht heißt es bald: „Schluss mit Partystimmung.“

(PP)

Zwei Jahre Ukraine-Krieg

"Betrifft die ganze Welt"

Khloé Kardashian Fans in sorge

"Die Nase ist verschrumpelt!"

Machine Gun Kelly mit tattoo

schwarzer Oberkörper

Trauer um geliebte Vierbeiner

Dschungelkönigin trauert

Mutterherz blutet

Amira Pocher leidet

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt

Cofag: Benko will aussagen

Versteigerung läuft weiter