Stichwahl in Innsbruck

Willi gegen Anzengruber

(28.04.2024) Nach der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl am 14. April küren die Innsbrucker am Sonntag in einer Stichwahl das neue Stadtoberhaupt. Die Entscheidung fällt zwischen Amtsinhaber Georg Willi (Grüne) und seinem Herausforderer, "JA - Jetzt Innsbruck"-Frontmann und Ex-ÖVP-Vizebürgermeister Johannes Anzengruber. Die Wahllokale öffnen um 7.30 Uhr und schließen um 16.00 Uhr. 100.564 Wahlberechtigte sind aufgerufen, den neuen Bürgermeister der Tiroler Landeshauptstadt zu wählen.

Zwischen 18.00 und 19.00 Uhr sollte die Wahlbehörde das Ergebnis präsentieren. Sprengelresultate werden vorher nicht veröffentlicht. Im ersten Durchgang hatte Willi mit 22,89 Prozent die Nase vorn, Anzengruber kam auf 19,37 Prozent. Das Grünen-Urgestein steht Innsbruck seit dem Jahr 2018 vor. Damals setzte er sich gegen Amtsinhaberin und nunmehrige Stadträtin Christine Oppitz-Plörer (Für Innsbruck) durch und wurde zum ersten grünen Bürgermeister einer Landeshauptstadt gewählt.

(APA/CD)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen