Stiefvater soll Baby misshandelt haben!

(20.02.2014) Das Drama um einen einjährigen Buben wird heute in Wien vor Gericht verhandelt. Weil er seinen Stiefsohn brutal misshandelt haben soll, wird heute einem 23-jähriger Mann der Prozess gemacht.

Der Kleine ist im Oktober 2013 ins Krankenhaus gebracht worden. Diagnose: 9 Knochenbrüche! An beiden Armen, an einem Fuß, an den Rippen und am Schlüsselbein waren Knochen gebrochen. Einige Verletzungen sollen bereits einige Wochen alt gewesen sein. Sein 23-jähriger Stiefvater soll dafür verantwortlich sein. Laut Verteidiger sollen aber auch andere Männer Zugang zu dem Kind gehabt haben! Außerdem soll der Angeklagte zu den Tatzeitpunkten gar nicht in der Wohnung gewesen sein. Mit Casino-Belegen und Telefonauswertungen will der Anwalt die Unschuld des 23-Jährigen heute beweisen.

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen

Sex mit 12-Jähriger: Prozess

Polizist in Graz vor Gericht