Stier attackiert Fleischhacker

Metzger schwer verletzt

(16.05.2019) Verheerende Stierattacke in Jagerberg in der Südoststeiermark. Ein ausgewachsener Bulle hat sich nach Leibeskräften gegen die Schlachtbank gewehrt. Der Stier ist bei der Anlieferung zum Schlachthof entkommen. Ein 52-jähriger Fleischhacker hat versucht das Tier einzufangen.

Ein schwerer Fehler, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Der Stier hat den Mann mit den Hörnern erwischt. Der Fleischhacker hat schwere Verletzungen am Kopf und am Rücken erlitten. Er ist ins LKH Feldbach gebracht worden. Für den Stier hat es allerdings kein Happy End gegeben, er ist geschlachtet worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich