Felssturz in Bärenschützklamm

zwei Todesopfer

(08.07.2020) Felssturz in der Bärenschützklamm! Im steirischen Mixnitz im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag ist es heute zu einem Felssturz gekommen. Laut Bergrettung sind dabei zwei Personen ums Leben gekommen und sieben Menschen verletzt worden.

Die vom Mixnitzbach durchflossene Bärenschützklamm ist schwer zu erreichen. Die Rettungskräfte mussten durch steile Felswände abgeseilt werden oder von Mixnitz aus wenigstens eine Stunde lang aufsteigen, um zur Unglücksstelle zu gelangen. Der Mixnitzbach in der Klamm birgt zahlreiche Wirbel und vom Wasser ausgeschürfte Bereiche, dazu Spalten und Schlünde. Die Canyoning-Gruppe wurde vom Bundesheer eingeflogen.

Die beiden Toten dürften von einem herabfallenden Fels erschlagen worden sein. Nähere Informationen zur Herkunft der betroffenen Gruppe gibt es noch nicht, Es düfte sich aber zum Teil um Ausländer handeln, da für die Akutbetreuung auch ein Dolmetscher angefordert wurde. Wie es zu dem Felssturz gekommen ist, ist noch unklar.

(mt)

Kroatien tritt Schengen-Raum bei

2023 ohne Grenzkontrollen

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück