Stmk: Feuerteufel geschnappt

(16.12.2014) Aufatmen in Lannach im steirischen Bezirk Deutschlandsberg. Ein Feuerteufel, der seit Juli in einem Mehrparteienhaus insgesamt 5 Brände gelegt hat, ist endlich geschnappt worden. Es handelt sich um eine 33-Jährige, die selbst in dem Haus wohnt. Die Frau hat in den letzten Monaten in dem Gebäude immer wieder Feuer gelegt. Zum Glück ist nie jemand verletzt worden. Der Schaden beläuft sich aber auf mehrere zehntausend Euro.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Das Motiv ist völlig unklar. Sie ist zwar geständig, kann aber keinen Grund für die Brände nennen.“

Drahtzieher: Ibiza-Video

Verfahren eingestellt

Mädchen fällt 2x aus Fenster

Im Abstand von 3 Tagen

Mistelbach: Motorradunfall

Ehepaar tödlich verunglückt

Wachmann mit Zelt entsorgt

Bagger räumt Festival

Hitzewelle belastet

auch unsere Wohnqualität

Unwetter: 1 Mann tot 1 vermisst

Mega-Unwetter im Raum Villach

Radtour endet im Christophorus

11-Jähriger schwer verletzt

Sommerwelle rollt übers Land

Corona: 12.509 Neuinfektionen