STMK: Schüsse in Wohnhaus

Mann tötet Schwager und sich

(01.06.2023) (update 13:33: 16:14) In Fluttendorf in der Gemeinde Mooskirchen in der Weststeiermark (Bezirk Voitsberg) hat heute ein älterer Mann einen jüngeren - angeblich seinen Schwiegersohn - erschossen. Der Tatverdächtige wurde Stunden später selbst tot in dem Zweifamilienhaus aufgefunden. Zuvor hatte die Polizei in einem Großaufgebot alles abgesichert und vier bis fünf Personen, die in den Keller geflüchtet waren, unverletzt herausholen können.

Der Notruf traf kurz vor 11.00 Uhr ein, nachdem in dem Haus mehrere Schüsse gefallen waren. Einige Bewohner flüchteten in den Keller, konnten aber von Cobra-Beamten unbeschadet herausgeholt werden. Es handelte sich laut Polizeisprecher Fritz Grundnig um "vier bis fünf Personen".

Es kam zu einem Großeinsatz der Exekutive, neben der Cobra waren auch Kräfte der Bereitschaftseinheit und der Schnellen Interventionstruppe sowie Drohnen und die Verhandlungsgruppe Süd an Ort und Stelle.

Der mutmaßliche Täter, der als Jäger aktiv gewesen sein soll, sei "um die 90 Jahre" alt, so Grundnig. Er wurde bei der Sicherung des Gebäudes tot aufgefunden, teilte die Polizei auf Twitter mit. Zwischen ihm und dem Opfer "dürfte ein Verwandtschaftsverhältnis vorliegen", dazu gebe es aber derzeit noch unterschiedliche Angaben, erläuterte der Pressesprecher. Möglicherweise handelte es sich um den Schwiegersohn des Tatverdächtigen oder seiner Lebensgefährtin. Angeblich hätte in zwei Tagen der Enkel des mutmaßlichen Täters heiraten sollen. Allerdings gab es über das Motiv und den genauen Tathergang vorerst keine Informationen.

(fd/apa)

Benko heute vor U-Ausschuss

er muss erscheinen

Russland will Grenzen ändern

Wirbel um Ostsee

11-Jährige leblos in Sportbecken

Rettung in letzter Sekunde

Trump: "Sprache Hitlers"

Vorwurf: Nazi-Rhetorik

Horrorflug ab London: 1 Toter

Auch dutzende Verletzte

"9 Plätze, 9 Betonschätze"

Greenpeace kürt Bausünden

Swifts kulturelle Bedeutung

Liverpool richtet Konferenz aus

Versöhnung ausgeschlossen

Britney kappt Familienbande