Strand: Frau von Blitz getötet

tödlicher Badetag

(17.11.2023) Ein scheinbar harmloser Badetag endet für eine 34-jährige Frau tödlich. Die Mutter wird am Strand von Cartagena, nördlich in Kolumbien gelegen, von einem Blitz erschlagen. Das Unglück ereignete sich am Dienstag.

Gewaltiger Blitzschlag

Die 34-jährige Mutter sitzt nah am Wasser als das Unglück passiert. Plötzlich schlägt ein Blitz genau in die Venezolanerin ein. Die Südamerikanerin und ein weiterer Strandbesucher fallen sofort zu Boden. Als Passanten zum Opfer rennen, um erste Hilfe zu leisten, trauen sich die Strandbesucher zunächst nicht näher an den Körper der 34-jährigen, aus Angst vor Stromschlägen.

Wiederbelebung erfolgslos

Sanitäter bringen die Frau ins Krankenhaus. Dort versuchen sie 45 Minuten lang, die Mutter wiederzubeleben. Doch die Bemühungen bleiben vergeblich. Wenig später wird sie für tot erklärt. Der gewaltige Stromschlag hat einen Herzstillstand verursacht. Der Strandbesucher, der ebenfalls zu Boden fällt, bleibt unverletzt.

Örtliche Behörden hatten wenige Stunden vor dem Unglück eine Unwetterwarnung ausgesendet und Besucher aufgefordert, den Strand zu verlassen.

(KS)

Gesunde Schokolade?

neue schweizer Rezeptur

Streifenmuster verboten

Nike vs. Adidas

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs