Straßenbahnunfall in Wien

Zwölfjährige schwer verletzt

(28.04.2023) Ein zwölfjähriges Mädchen ist Freitagnachmittag bei einem Straßenbahnunfall in Wien-Favoriten schwer verletzt worden. Das Kind dürfte laut Wiener Linien die herannahende Garnitur der Linie 1 übersehen haben und wurde von der Bim erfasst. Die Zwölfjährige erlitt nach Angaben der Wiener Berufsrettung schwere Kopfverletzungen und wurde in den Schockraum eines Krankenhauses gebracht.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.00 Uhr bei der Knöllgasse. Der Fahrer leitete noch eine Notbremsung ein, konnte aber einen Aufprall nicht mehr verhindern. Der Mann wird jetzt psychologisch betreut, sagte eine Sprecherin der Wiener Linien der APA.

Im Zug kam durch die Notbremsung auch eine Passagierin zu Sturz. Die Frau verletzte sich zum Glück nur leicht und wurde ebenfalls mit einer Blessur am Bein in ein Spital gebracht.

(apa/makl)

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt