Streit um Straches Facebook

HC-Anwalt fordert Zugangsdaten

(17.10.2019) Der Streit um HC Straches Facebook-Seite eskaliert! Dem Ex-FPÖ-Chef sind ja nach dem Ibiza-Skandal die Administratorenrechte entzogen worden. Sein Anwalt fordert nun aber die Zugangsdaten. Straches Seite mit über 786.000 Fans gilt als die am besten funktionierende Politikseite in Österreich: Er hat mehr „Gefällt mir“-Angaben auf Facebook als sein Nachfolger Norbert Hofer und die FPÖ zusammen. Eine Zusammenführung von Straches Seite mit der FPÖ-Page erlaubt Facebook jedenfalls nicht.

Jurist Franz Schmidbauer von Internet4jurists.at: "Die FPÖ kann die Seite an sich weiterführen, aber sie darf nicht mehr unter Straches Namen geführt werden. Das betrifft nicht nur den offiziellen Seitennamen, sondern auch allfällige Hashtags und so weiter. Der Begriff Strache darf zwar in alten Beiträgen noch aufscheinen, aber es darf jetzt nicht mehr mit dem Namen Strache verknüpft sein."

Tote Escort-Dame

Neue Details

Baby im Spital vertauscht

Späte Familienzusammenführung

Fall-Leonie: 1 Prozesstag

Drei Männer auf der Anklagebank

"Abstimmung" in Ukraine

Ergebnisse: "Anschluss" erwünscht

Covid-Tests gefälscht?

Ermittlungen gegen Hafenecker

Wien: Missbrauchs-Lehrer

Gibt es Mittäter?

Schüler von Lehrer erschlagen

"social" falsch geschrieben

Klimabonus erst in 4. Filiale

Geht Postfilialen das Geld aus?