Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

(08.08.2022) In Wien-Donaustadt im Gebiet Hirschstetten sind am frühen Montagnachmittag knapp 2.000 Haushalte ohne Strom gewesen. Die Ursache des Stromausfalls ist derzeit noch nicht bekannt. Erfahrungsgemäß sei zu 70 Prozent von einem Fremdverschulden wie etwa einem Blitz oder einem unvorsichtigem Bagger auszugehen, so Manuela Gutenbrunner, Unternehmenssprecherin der Wiener Netze.

Wie lange die Störung noch dauert, sei noch nicht abzusehen, durchschnittlich könne aber mit bis zu 90 Minuten gerechnet werden, sagte Gutenbrunner gegenüber der APA. Aktuell seien Mitarbeiter dabei die Störungsursache auszuforschen, damit der Strom dementsprechend umgeleitet werden und die entsprechende Stelle repariert werden kann. Betroffen sind die Bereiche Quadenstraße, Am Heidjöchl, Portheimgasse, Hasibederstraße, Bahnfeldweg, Hausfeldstraße, Pfalzgasse, Benndorfgasse, Mayredergasse und Contiweg.

(apa/makl)

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt

Cofag: Benko will aussagen

Versteigerung läuft weiter

Kiffen in Deutschland?

Ab 1.April erlaubt

Streit um Polizisten Freispruch

Keine Konsequenzen?

Containerklassen für Wien

Platzmangel an Schulen

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz