Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

(08.08.2022) In Wien-Donaustadt im Gebiet Hirschstetten sind am frühen Montagnachmittag knapp 2.000 Haushalte ohne Strom gewesen. Die Ursache des Stromausfalls ist derzeit noch nicht bekannt. Erfahrungsgemäß sei zu 70 Prozent von einem Fremdverschulden wie etwa einem Blitz oder einem unvorsichtigem Bagger auszugehen, so Manuela Gutenbrunner, Unternehmenssprecherin der Wiener Netze.

Wie lange die Störung noch dauert, sei noch nicht abzusehen, durchschnittlich könne aber mit bis zu 90 Minuten gerechnet werden, sagte Gutenbrunner gegenüber der APA. Aktuell seien Mitarbeiter dabei die Störungsursache auszuforschen, damit der Strom dementsprechend umgeleitet werden und die entsprechende Stelle repariert werden kann. Betroffen sind die Bereiche Quadenstraße, Am Heidjöchl, Portheimgasse, Hasibederstraße, Bahnfeldweg, Hausfeldstraße, Pfalzgasse, Benndorfgasse, Mayredergasse und Contiweg.

(apa/makl)

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game