Stromhalsbänder: Hunde gerettet

"Eh nur Vibrationsmodus"

(01.10.2020) Schrecklicher Fall von Tierquälerei in Krems. Die Behörde hat Hundehaltern jetzt ihre beiden Malteser abgenommen. Die Hunde haben nämlich Stromhalsbänder getragen. Solche Halsbänder versetzen den Tieren auf Knopfdruck Elektroschocks. Die Besitzer selbst verstehen die Aufregung offenbar nicht. Sie hätten "nur den Vibrationsmodus" der Halsbänder benutzt, um die Hunde fürs Bellen zu bestrafen.

Tierschützer sind entsetzt. Johanna Stadler von der Pfotenhilfe:
“Egal ob Vibrationsmodus oder höchste Stromstufe, diese Bänder sind strengstens verboten. Und das hat auch seinen Grund. Es ist eine schreckliche Form von Tierquälerei. Wenn ich nicht möchte, dass mein Hund mal bellt, dann sollte ich mir lieber ein Stofftier zulegen.“

(mc)

Haft für Cyber-Mobbing?

Japan reagiert auf Suizid

Bereits seit 2020 bekannt!

Missbrauch Wiener Kindergärten

Rihanna: Reichste Sängerin

jüngste Selfmade-Milliardärin

Boris Johnson tritt zurück!

Berichtet die BBC

Österreich: Sprit viel zu hoch

So teuer wie noch nie!

Fix: Abbiegen bei Rot!

Radfahrer-Novelle beschlossen

Maskenpflicht in Supermärkten!

Wien entscheidet heute!

Aufgedeckt: Musk hat 9 KInder!

Nun Probleme für Tesla?