Stromschlag nach Selfie

15-Jähriger schwer verletzt

(24.03.2021) Glück im Unglück am Wochenende in Kaiserebersdorf bei Schwechat! 15-Jähriger erleidet bei Selfie auf Waggon schwere Verletzungen nach Stromschlag.

Ein 15-jähriger Wiener ist mit zwei Freunden am Bahnhof Kaiserebersdorf in Niederösterreich unterwegs. Für ein Foto will der Jugendliche dann auf einen abgestellen Tank-Waggon klettern. Seine Freunde wollen ihn noch abhalten, doch der 15-Jährige klettert dennoch auf den Waggon. Dann passiert das große Unglück. Der Jugendliche kommt mit der Zug-Oberleitung in Berührung und wird durch den Stromschlag von dem circa 4 Meter hohen Waggon geschleudert. Der Wiener ist vom Notarzt versorgt und dann schwer verletzt ins AKH Wien gebracht worden. Er erlitt schwere Verbrennungen im Fußbereich.

(LG)

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag