Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert

(29.11.2020) Tragisches Unglück im deutschen Schleswig-Holstein. Zwei Personen sind dort im Bahnhof von Itzehoe auf einen Waggon geklettert und von einem Stromschlag getötet worden. Eine weitere Person ist mit Verbrennungen an der Hand leicht verletzt worden. Laut der Polizei war die Gruppe gestern Abend auf dem im Bahnhof abgestellten Kesselwagen geklettert. Der Strom war daraufhin von der Oberleitung auf sie gesprungen.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz, der Bahnhof musste für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Die deutsche Polizei weist immer wieder darauf hin, dass es auch dann zu Stromschlägen kommen kann, wenn man die Oberleitung nicht berührt. Bereits wenn man der Leitung mit 15.000 Volt näher als 1,50 Meter kommt, kann der Strom auf den Körper überspringen.

(APA/jf)

Haustier-Regeln: Wir sind lasch

So viel lassen wir durchgehen

Inflation bleibt hoch 7 %

Wifo sieht Handlungsbedarf

Wien:Arbeiter stürzen aus Korb

Männer auf der Stelle tot

Selenskyj: Rede im Parlament

FPÖ-Abgeordnete gehen

Skandal im AKH

Patienten liegen am Boden

Privatjet-Verbot gefordert!

Luxusflüge auf Rekordniveau

E-Vapes & Snus: Suchtgefahr!

Nikotinalarm an Schulen

Selena Gomez & Zayn Malik

neues Hollywoodtraumpaar?