Studenten entwickeln smarten Spiegel

(18.09.2017) Spieglein, Spieglein an der Wand… - kein reiner Märchen-Spruch mehr. Vier Studenten der FH Vorarlberg haben jetzt tatsächlich einen Spiegel zum Leben erweckt. Der “Smart Mirror U“ ist ein personalisiertes Dashboard, das einem beim Zähneputzen oder Händewaschen alle wichtigen Infos im Spiegel anzeigt. Zum Beispiel Blutdruck, Puls oder wie viele Schritte man heute gemacht hat. Der Spiegel kann einen auf Wunsch auch an Medikamente erinnern.

Doch wie kommt der Spiegel an die Infos? Entwickler Benjamin Lipinski:
“Man stellt per App am Smartphone ein, welche Infos man im Spiegel sehen möchte. Und diese Daten zieht der Spiegel dann quasi direkt aus dem Handy raus.“

Bis der “Smart Mirror U“ am Markt erscheint, wird es aber wohl noch dauern. Für ihr Projekt werden die Studenten aber jetzt mit dem Design-Preis “Red Dot Award“ ausgezeichnet.

Handels KV steht mit 8,67 %

Kein Streik nötig!

SPÖ: Franz Vranitzky ist tot

+++Achtung+++ Fakenews!

Tempo 30 rettet Leben?

WHO für mehr Sicherheit!

Kinderleichen in Koffern

Verdächtige ausgeliefert

Klima: Urzeit-Viren aufgetaut

Im Labor wieder aktiviert

Viele Babys mit RSV im Spital

Lockdowns und Pandemie schuld?

WM: Mutiger Katar Flitzer

Mario Ferri ist wieder frei!

2-Jährige stürzt aus Fenster

Linz: Freispruch für Mutter