Studie: Silikonöl gegen Haarausfall

(08.02.2018) Wie viele Pommes von McDonalds musst du essen, damit dein Haar wieder wächst? Japanische Forscher haben jetzt ein Mittel gegen Haarausfall gefunden. Und zwar: Silikonöl! Binnen weniger Tage züchten sie 5.000 sogenannte Haarfollikel-Keime im Labor - genügend, um damit kahle Haarstellen zu füllen.

Studie: Silikonöl gegen Haarausfall 1

Pommes von McDonalds helfen hingegen nicht gegen Glatzen. Zwar wird Silikonöl auch für das Frittierfett benutzt. Doch es hilft nicht, wenn du diese Substanz konsumierst.

Dermatologin Sylvia Perl-Convalexius:
"Die Substanz muss direkt an die Zielzone gelangen, das heißt von außen. Man kann sich den Haarschaft ja so vorstellen, wie einen kleinen Trichter. Da entlang zieht sich dann das Silikonöl direkt zur Wachstumszone des Haares und dann kann es auch gut wirken."

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet

Bon Jovi approved

Jake und Millie sagen "ja"

Klimaaktivisten: Hungerstreik

Berliner verzichten fürs Klima

"Mörtel" Hochzeit Nummer 6

Samstag im Rathaus

Palästina-Protestcamp geräumt

TU-Wien wieder zugänglich

Alles gute kommt von oben?

Nordkorea schickt Fäkalien

64 Fake-Scheine im Umlauf

Entdeckung bei Festnahme

Großeinsatz in Graz!

Attentäter verhaftet!