Sturm: 4000 Haushalte ohne Strom

(15.05.2014) Obwohl der heftige Sturm erst heute Nacht seinen Höhepunkt erreicht, sorgen die Mega-Böen schon jetzt für Großeinsätze. Bei Windspitzen zwischen 70 und 100 km/h sind im Süden und Osten des Landes bereits zahlreiche Bäume geknickt und auf Stromleitungen gestürzt. Im steirischen Bezirk Weiz sind deswegen schon 4.000 Haushalte ohne Strom gewesen.

Urs Harnik von der 'Energie Steiermark‘:

“Unsere Mitarbeiter arbeiten auf Hochtouren, leider kommen immer wieder neue Störungen dazu. Wir glauben, dass es heute Nachmittag und in der Nacht sehr heftig wird. Die Einsätze sind fürs unsere Mitarbeiter sehr gefährlich, da Baumteile und Trümmer durch die Luft fliegen.“

mRNA-Impfstoff für Grippe!

Wird in USA entwickelt

Gratis-Tampons an Schulen

Forderung in Vorarlberg

Heute Urteil im Fall Leonie!

Gegen Abend erwartet

Sensation: Deutschland out!

WM-Trauma von 2018 wiederholt

Drogenalarm bei Mädchen

Für Pillen in fremde Wohnungen

Zu schön um wahr zu sein

Harry Styles und Kylie Jenner

Wegen BDSM Skandal

Kim K lehnt Balenciaga-Deal ab

Kanye West: "Ich mag Hitler"

Entsetzen über US-Rapper