Sturm-Emir bringt Winterwetter

Teilweise Schneekettenpflicht

(03.11.2023) Nach den Sturmwarnungen folgt jetzt der Wintereinbruch. Das Orkantief „Emir“ wirbelt gerade viele Teile Europas auf. Vom Süden her hat der Wind starke Windböen und Starkregen nach Kärnten gebracht. Weiter nördlich hat das Tief dafür gesorgt, dass die Schneefallgrenze deutlich gesunken ist.

Am Brenner in Tirol hat es heute ein weißes Erwachen gegeben. Obwohl die Brennerautobahn (A13) abschnittsweise wegen einer Schlamm- und Gesteinslawine nur einspurig befahrbar war, ist das große Verkehrschaos ausgeblieben. Auch der Süden Salzburgs ist vom Wintereinbruch überrascht worden. Im Gasteinertal, im Großarltal, im Ennstal und im Ausseerland hat sich Schneeregen eingestellt.

Teils Schneekettenpflicht

Für eine Sichere Fahrt hat der ÖAMTC die Schneekettenpflicht für verschneite Streckenabschnitte veranlasst. So etwa für die Hochkönig Straße zwischen Saalfelden und Bischofshofen, am Gerlospass, auf Teilen der Katschberg Straße oder auf der Felbertauernstraße zwischen Osttirol und Salzburg. Für LKWs gilt die Schneekettenpflicht zwischen Dornbirn und Warth auf der Bregerzerwaldstraße nur für LKWs.

(sosc)

Spears wieder in Charts

Nach Timberlakes Verhaftung

Nachwuchstalent (9) stirbt!

Tödliches Superbike Training

Ufo oder Scherz?

Der Kronehit Fakecheck

Beschwerden bei Hitzewelle

Österreicher:innen leiden

Sex im Flieger

Pärchen verhaftet

EM: Serbien droht mit Ausstieg

Hassparolen bei Match!

Vater (34) dreht durch

Kinder und Frau angegriffen

Lionel Richie hat Geburtstag

"Hello"-Star wird 75