Substitute-Phone gegen Sucht

(28.11.2017) Ein Smartphone-Dummy soll jetzt die Handy-Sucht bewältigen. Erfunden hat das sogenannte Substitute-Phone der Wiener Designer Klemens Schillinger. Es hat dieselbe Größe und das gleiche Gewicht wie ein typisches Smartphone.

Substitute-Phone gegen Sucht #1

Der Dummy hat anstelle eines Displays kleine Steinkugeln eingebaut, mit denen das Wischen auf dem Smartphone simuliert werden soll. Diese Murmeln sollen stimulierend wirken und dabei helfen, die Sucht, das Smartphone ständig checken zu müssen, zu mindern.

Substitute-Phone gegen Sucht #2

Substitute-Phone gegen Sucht #3

Substitute-Phone gegen Sucht #4

So ist der Wiener Klemens Schillinger auf die Idee des Substitute-Phones gekommen:
"Ich habe beobachtet, dass Leute auch in sozialen Situationen, wenn sie mit Freunden etwas trinken waren, immer ihr Smartphone checken mussten, obwohl sie eigentlich keine Nachrichten erwartet haben. Diese Beobachtung hat dann dazu geführt, dass man so ein Ersatzgerät für die Droge "Handy" entwickelt."

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt