Suche nach 4-Jährigem!

Einsatzkräfte ohne Hoffnung

(29.06.2021) Nach dem Verschwinden eines 4-jährigen Kindes besteht wenig Hoffnung, es lebend zu finden. Die Tragödie ereignete sich am Samstag in Bruck an der Großglocknerstraße, als zwei 7- und 4-jährige Brüder in einem Abfluss des Zeller Sees spielten. Der 4-jährige Bub wurde plötzlich vom Wasser der Salzach mitgerissen. Es scheint, dass das ältere Kind in jeder Hinsicht versucht hat, seinen kleinen Bruder zu retten, ohne Erfolg.

Wenig Hoffnung

Der 7-jährige Junge wurde von zwei Kellnern gerettet, die aber für seinen jüngeren Bruder nichts tun konnten. Seitdem fehlt von dem 4-Jährigen jede Spur, was die Behörden das Schlimmste befürchten lässt. Trotz der schlechten Wetterbedingungen der letzten Tage, die das Tauchen gefährlich und schwierig gemacht haben, suchen die Einsatzkräfte aber weiter. Die Suche wurde auch heute fortgesetzt.

(LJ)

Freistellung für Schwangere

Anspruch verlängert

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader