Süchtig nach Käse?

Frau landet in Entzugsklinik

(21.05.2024) Adela Cojab, eine Studentin aus New York, hat sich wegen ihrer ungewöhnlichen Sucht nach Käse in einer Entzugsklinik behandeln lassen. "Es war das Einzige, was mir das Gefühl gab, einigermaßen ganz zu sein", erzählt sie über ihr intensives Verlangen nach dem Milchprodukt. Tatsächlich bestätigen Mediziner, dass Käse opiatähnliche Inhaltsstoffe enthält und daher süchtig machen kann.

Die Sucht begann zu Beginn ihres Studiums, als Adela täglich die günstigsten Cheddar- und Parmesanstücke kaufte und oft ohne Besteck, mit bloßen Händen verzehrte. Häufig aß sie den Käse alleine im Dunkeln auf dem Boden ihrer Wohnung. Auch Parmesanchips verschlang sie in großen Mengen. Ihr Versuch, sich gesünder zu ernähren, endete oft mit einem "Salat als Beilage" zum Käse. Adela redete sich ein, dass der Käse eine wirtschaftlich vernünftige Entscheidung sei – ganz wie Suchtkranke ihre Laster rechtfertigen.

Erst als sie 20 Kilogramm zugenommen hatte, ihre Menstruation ausblieb und das Risiko für Typ-2-Diabetes stieg, griff ihre Mutter ein. Adela checkte schließlich in das Hilton Head Health in South Carolina ein. Zwei Wochen Aufenthalt in dieser Klinik kosten rund 6000 Dollar pro Woche. Dort lernte sie, sich gesünder zu ernähren.

Der medizinische Hintergrund

Neal Barnard, Autor des Buches "Raus aus der Käsefalle", erklärt, warum Käse süchtig machen kann: Das Protein Kasein in Käse enthält Opiatchemikalien, die an dieselben Gehirnrezeptoren andocken wie Fentanyl oder andere Narkotika. Daher werde Käse auch als "Milch-Crack" bezeichnet.

Die Zukunft ohne Käse

Dank des Medikaments Ozempic, das sie wegen des Diabetesrisikos verschrieben bekam, verlor Adela schnell die zugenommenen Kilos. Dem Käse hat sie jedoch nicht ganz abgeschworen: "Wenn ich wirklich gestresst bin, esse ich einen Block Käse, aber das kommt nicht so oft vor." Heutzutage greift sie lieber zu einem leichteren Mozzarella statt zu einem kräftigen Vermont-Cheddar oder Parmesan. Wir drücken die Daumen, dass sie auch durchhält!

(fd)

Bahnhof Innsbruck: Bombendrohung

Drohanruf bei Polizei

Anschlag in Russland

Mehrere Tote

Jugendliche wollen Frau anzünden!

Zigarette an Sauerstoffschlauch

Schwimmerin entdeckt Leiche

Toter im Südburgenland

Wieder Schüsse in den USA

Mehrere Tote

Elfjährige schwer verletzt

Unfall in Wien

Österreich gewinnt 3:1!

Gegen Polen

Stromausfälle in Osteuropa

Montenegro, Kroatien & mehr