Südafrika: 3 Monate kein Tabak

Raucher auf Radikalentzug

(30.06.2020) Wie geht es einer ganzen Nation nach drei Monaten Rauchentzug? Südafrika sorgt mit seinen Radikalmaßnahmen gegen das Corona-Virus für Staunen. Seit Ende März gibt es im ganzen Land ein komplettes Tabakverbot. Begründung: Raucher seien für schwere Covid19-Verläufe besonders anfällig, daher müsse man die Bevölkerung auf diese Weise schützen.

Die Tabakindustrie versucht bisher vergeblich zu klagen, unterdessen floriert das Zigarettengeschäft am Schwarzmarkt.

Sozialmediziner Michael Kunze ist skeptisch, ob man mit dem Verbot viel erreicht:
“Besser ist es, Zigaretten so unattraktiv wie möglich zu machen. Beispielsweise über den Preis. Aber mit Verboten kommt man meistens nicht weit. Es ist ein mutiger Schritt in Südafrika, bei uns wäre er meiner Meinung nach unvorstellbar.“

(mc)

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet