Swifts kulturelle Bedeutung

Liverpool richtet Konferenz aus

(22.05.2024) Die Taylor Swift-Euphorie macht auch vor der Welt der Wissenschaft keinen Halt. Am 12. Juni, drei Tage vor den Konzerten der Sängerin, wollen Wissenschaftler der Uni Liverpool eine Konferenz abhalten, auf der sie sich mit dem lyrischen Werk des Superstars befassen. Eingeladen sind Forscher und Forscherinnen aus ganz Europa, sowie Fans und Studierende, wie die Universität am Dienstag mitteilte.

Das Institute of Popular Music will ein Gespräch über den musikalischen, sozialen und wirtschaftlichen Einfluss von Taylor Swift lostreten, so wie ihren Platz im Feminismus und ihren Ruf als Amerikas Liebling und auch "Antihero"erläutern.

Die Konzerte der US-Amerikanerin finden in Liverpool von 13. bis 15. Juni im Anfield-Stadion statt. In der ganzen Stadt sind noch weitere Veranstaltungen rund um die Konzerte geplant wie ein Taylor Swift Afternoon Tea Event oder diverse Taylor Swift Partys.

Solche Club Events finden seit einigen Monaten auch regelmäßig in Wien statt. Swift wird in Österreich im Rahmen der Eras Tour von 8. bis 10. August im Ernst-Happel-Stadion auftreten, zusammen mit der Pop-Punk-Band Paramore. Für Swift ist es der erste österreichische Tourstop in ihrer 18-jährigen Karriere.

(apa/mw)

Krokodil verbreitet Schrecken

Das Ende im Kochtopf!

Anstieg bei Fensterstürzen!

Alarmierende Zahlen

Handy-Sicherstellung-Neu

Koalition mit Beschluss

NATO mit Operationsplan

Ukraine weiter unterstützen

Nasenspray gegen Einsamkeit

Oxytocin das Kuschelhormon

Hochwasser: Müll-Plünderer!

Aufregung im Burgenland

Warum musste Valeriia sterben?

Ex und Stalker im Visier

Nochmal Gold für V.Alexandri

Doppel-Europameisterin!