T: Kutschenunfall

2 Kinder schwer verletzt

(30.12.2023) Im Tiroler Zillertal sind bei einem Unfall mit einer Kutsche am Samstag zehn Urlauber aus Deutschland verletzt worden, zwei davon schwer. Nach Polizeiangaben handelt es sich bei den Schwerverletzten um Kinder. Zu dem Unglück an der Gemeindegrenze zwischen Fügen und Hart kam es, als der Kutscher Probleme mit dem Zugstrang beheben wollte und das Gefährt über eine Böschung stürzte.

Pferde gingen weiter

Der Kutscher stieg vom Bock ab, die zwei Pferde gingen jedoch weiter. Dadurch kam die Kutsche vom Fahrweg ab. Bei den zehn Verletzten handelt es sich um eine Touristengruppe aus Deutschland mit drei Kindern. Der Großteil der Verunglückten kam laut Polizei mit leichten Verletzungen davon. Die beiden Kinder, deren Alter noch nicht bekannt gegeben wurde, wurden in die Klinik nach Innsbruck geflogen, die anderen Verletzten ins Krankenhaus Schwaz gebracht.

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City