Tag des Kusses!

"Die schönste Sache der Welt"

(06.07.2022) Schmetterlinge im Bauch, Kribbeln in den Händen, pures Lebensglück! Das sind die Nebenfaktoren von der wohl "schönsten Sache der Welt" - dem KUSS! Schon vor circa 100 Jahren wurde der Kuss von Gustav Klimt mit Zärtlichkeit und Leidenschaft verbunden.

ABD00361

Ausstellung "150 Jahre Gustav Klimt"

5 Fakten über die schönste Sache der Welt

1. Küssen verbrennt Kalorien

"Work-Out vergessen?" Kein Problem! Beim Küssen werden 146 Muskeln aktiviert und laut Statistiken zufolge verbrennen wir bei einem leidenschaftlichen Zungenkuss 20-26 Kalorien pro Minute.

2. Es gehört mehr gschmust

Küssen verlängert Leben. Laut US-Forschern sind Menschen, die sich morgens mit einem Kuss von ihrem Partner zur Arbeit verabschieden, beruflich erfolgreicher und weniger in Unfälle verwickelt. Das liegt daran, dass sie gut in den Tag starten und sich das positiv auf ihre Psyche auswirkt.

3. Küssen stärkt unser Immunsystem

Bei einem innigen Kuss werden abertausende Bakterien ausgetauscht, um genau zu sein sind es 80 Millionen Bakterien! Aber dieser Austausch von Mikroorganismen kann sogar förderlich für unser Immunsystem sein. Dazu kommt die Ausschüttung von Hormonen, die uns glücklich machen. Trotzdem nicht auf die Mundhygiene vergessen!

4. Auszeit gefällig? Küssen wirkt entspannend

Beim Küssen werden die Hormone Adrenalin und Dopamin ausgeschüttet, die Schmerzen reduzieren. Außerdem wird die Ausschüttung des Stresshormons Kortisol gehemmt. Dadurch wird man entspannter.

5. Augen zu und schmusen

97 Prozent der Frauen und 30 Prozent der Männer schließen ihre Augen sobald sie die Lippen des anderen berühren. Das liegt daran, dass wir uns voll auf den Tastsinn konzentrieren. Das bedeutet: Wer die Augen schließt, hat mehr vom Schmusen, so die Forscher des "Journal of Experimental Psychology: Human Perception and Performance".

Viel Spaß beim Küssen

(YZ)

Russin geht auf Ukraine los

Sbg: Wird vor die Tür gesetzt

Mit Benzin Griller angeheizt!

Sbg: 17-Jährige im Spital!

Corona-Hilfen Prüfbericht

Wurde Geld 'zugeschanzt'?

CoV-positive Lehrer erlaubt

Nur Wien plant Sonderweg

Wohn-Eigentum = Luxusgut

in Österreich

Hass im Netz: Wehr dich!

Opfer handeln viel zu selten

Von Verlobter attackiert

Opfer verzeiht die Tat

Fakeanruf bei Ludwig

Zusammenschnitt veröffentlicht