Taliban-Terrorist in OÖ gefasst

wollte Frau köpfen

(01.10.2020) Spektakulärer Cobra-Einsatz im oberösterreichischen Wels! Ein 31-Jähriger wurde wegen Terror-Verdachts festgenommen. Der gebürtige Afghane soll Mitglied der Terrororganisation Taliban sein, außerdem soll er zu terroristischen Aktionen in den Social Media aufgerufen und auch salafistisches Gedankengut verbreitet haben.

So hat er die Erschießung einer Frau gefordert, die ein Fußballstadion besucht hatte. Eine andere sollte geköpft und ihre Eingeweide auf der Straße verteilt werden, weil sie den Koran verbrannt hatte.

Jetzt haben für den 31-Jährigen die Handschellen geklickt. Bei dem Cobra-Einsatz im Auftrag der Staatsanwaltschaft Wels wurde seine Wohnung durchsucht – mehrere Datenträger konnten sichergestellt werden. Diese müssen nun ausgewertet werden. Nähere Details sind aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt.

(mh)

Lockdown Light: Sorge um Psyche

Angst vor dem Corona-Winter

Ehefrau und Polizei attackiert

Villacher rastet aus

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“