Täter will Nachbarin töten!

Wien: Mann zündet sich an!

(18.04.2024) Ein Mann hat heute in Wien-Hietzing eine Frau anzuzünden versucht und danach einen Suizidversuch verübt. Bei der daraus resultierenden Explosion in seiner Wohnung kam der 49-Jährige durch einen gemeinsamen Einsatz der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) und der Berufsfeuerwehr mit dem Leben davon. Die Einsatzkräfte öffneten die Wohnung mit Gewalt, löschten den am Unterkörper brennenden Mann ab und übergaben den Verletzten der Berufsrettung.

Eskalation

Die Aktion begann laut Polizeisprecher Mattias Schuster gegen 10.30 Uhr. Die 50-jährige Frau hatte den wegen psychischer Auffälligkeiten bereits amtsbekannten Nachbarn wegen Ruhestörung angezeigt. Im Stiegenhaus des Wohngebäudes in der Auhofstraße stellte er sie zur Rede. Die Situation eskalierte, der 49-Jährige schlug die Frau mit einem hölzernen Gegenstand nieder und übergoss sie mit einer Benzin-ähnlichen Flüssigkeit, so Schuster. Dann versuchte er, sie anzuzünden, was ihm glücklicherweise misslang. Ein Passant, vermutlich ein Jogger, ging dazwischen, der 50-Jährigen gelang die Flucht.

Benzindämpfe

Der 49-Jährige schloss sich in seiner Wohnung ein. Die Einsatzkräfte wurden alarmiert und rückten an. "Mehrfach forderten wir ihn auf, freiwillig die Wohnung zu verlassen, aber ohne Erfolg", sagte Schuster. Laut Christian Feiler, Sprecher der Berufsfeuerwehr, war aus der Wohnung nicht nur starker Benzingeruch wahrnehmbar, die Konzentration der Dämpfe war bereits so hoch, dass sie auch gemessen werden konnten.

Du brauchst Hilfe?

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder selbst Opfer von Gewalt sind. Der Polizei-Notruf ist unter der Nummer 133 jederzeit erreichbar. Die Kriminalprävention des Landeskriminalamt Wiens bietet persönliche Beratungen unter der Hotline 0800 216346 an. Weitere Ansprechpartner: Frauenhelpline: 0800 222 555 - Wiener Gewaltschutzzentrum: 0800 700 217 - Opfer-Notruf: 0800 112 112 - Notruf des Vereins der Wiener Frauenhäuser: 05 77 22 - Männerberatungsstelle 01/603 28 28. Hilfsangebote für Personen mit Suizidgedanken und deren Angehörige bietet das Suizidpräventionsportal des Gesundheitsministeriums. Unter www.suizid-praevention.gv.at finden sich Kontaktdaten von Hilfseinrichtungen in Österreich. Infos für Jugendliche gibt es unter www.bittelebe.at

(fd/apa)

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Raisi in Lebensgefahr

Iranischer Präsident

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung