Taylor Swift kritisiert Seximus

in US-Serie

(02.03.2021) Taylor Swift trifft sich mit vielen Männern und hat dafür auch schon einiges an Kritik einstecken müssen. Jetzt reicht es ihr. Sogar die "Netflix" Serie "Ginny & Georgia" thematisiert die vielen Dates von Swift. Die 31-Jährige postete am Montag auf Twitter ein Foto mit einem Zitat aus der Netflix-Serie, in dem es heißt "Was kümmert es dich? Du wechselst die Männer schneller als Taylor Swift" - und schrieb dazu: "Hey Ginny & Georgia, 2010 hat angerufen und will seinen faulen, tief sexistischen Witz zurück." Mit derartigen Scherzen degradiere man hart arbeitende Frauen, so Swift weiter.

Die Sängerin hatte sich bereits vor Jahren gegen abfällige Bemerkungen über ihre vermeintlich häufigen Partnerwechsel gewehrt. In ihrem Song "Shake it Off" sang sie 2014 darüber, wie sie Lästereien und Hasskommentare abschüttelt - unter anderem den Vorwurf, dass sie "auf zu viele Dates" gehe.

(fd/apa)

Hotels planen Mai-Öffnung

Kurzurlaub zu Pfingsten?

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag