Taylor Swift schreibt Geschichte

Grammys: 4. Album des Jahres

(05.02.2024) Pop-Superstar Taylor Swift hat den Grammy für das beste Album des Jahres gewonnen und damit Geschichte geschrieben. Mit "Midnights" gewann die 34-Jährige am Sonntagabend in Los Angeles in der Hauptkategorie nach den Auszeichnungen für "Fearless", "1989" und "Folklore" zum vierten Mal. Swift ließ damit Paul Simon, Frank Sinatra und Stevie Wonder hinter sich, die je dreimal in der Kategorie ausgezeichnet wurden.

Den begehrten Grammy für die Aufnahme des Jahres gewann Miley Cyrus. Die 31-Jährige erhielt den Preis für ihren Hit "Flowers". Sie stach damit hochkarätige Konkurrenz wie Taylor Swift ("Anti-Hero") und Olivia Rodrigo ("Vampire") aus. Der Österreicher Markus Illko hat indessen in der Kategorie "Best Arrangement Instrumental" gewonnen. Gemeinsam mit u.a. Tommy Emmanuel und John Carter Cash hat er eine neu interpretierte Version des Johnny Cash-Klassikers "Folsom Prison Blues" geschaffen.

Swift, die mit ihrer "Eras-Tour" Millionen Fans anzieht und Rekordsummen einnimmt, hatte kurz zuvor bereits ihr neues Album "The Torted Poets Department" für den 19. April angekündigt. "Ich verrate Euch ein Geheimnis, das ich die letzten zwei Jahre vor Euch geheim gehalten habe. Mein brandneues Album erscheint am 19. April. Es heißt "The Torted Poets Department"", sagte Swift am Sonntagabend (Ortszeit) bei der Grammy-Verleihung in Los Angeles. Swift hatte kurz zuvor einen der begehrten Musikpreise in der Kategorie Bestes Pop-Gesangsalbum für ihre gegenwärtige Platte "Midnights" gewonnen.

"The Torted Poets Department" heißt auf Deutsch so viel wie "Die Abteilung für gefolterte Dichter". Das Cover, das Swift zeitgleich im Internet veröffentlichte, zeigt eine Schwarz-Weiß-Aufnahme einer Frau, die auf einem Bett liegt, sowie ein Blatt Papier mit einem lyrischen Text.

Die Grammys werden in diesem Jahr zum 66. Mal verliehen. Rund 13.000 Mitglieder der Recording Academy entscheiden über die Preisträger der goldenen Grammofone, die zu den begehrtesten Musikpreisen der Welt zählen und in 94 Kategorien vergeben werden.

(APA/CD)

Saharastaub, Regen, Föhn

Das Wetter fürs Wochenende

Wien: Mädchen (12) vergewaltigt

Täter zwischen 13 und 18

Wirbel um Alec Baldwin

Unschuld wird angezweifelt

Mädchen (3) überfahren!

Tödlicher Autounfall!

SGB: Schule in Quarantäne

Virenausbruch in Volksschule

Lawine tötet 21-Jährigen

Drama im Urlaubsparadies

Raser verlieren ihr Auto

Ab 1.März 2024

Katze zu Tode gequält!

Tier gehörte der Freundin