Teenager Bande in Wien

Autoknacker geschnappt!

(30.04.2024) Großer Erfolg für unsere Polizei! Endlich sind die teils minderjährigen Täter geschnappt worden! Die Wiener Polizei hat rund 350 Einbrüche in Pkw, davon 300 in Taxis, durch 24 teils unmündige Jugendliche geklärt. Das gab der stellvertretende Leiter der Außenstelle West des Landeskriminalamts (LKA) Martin Bencza am Dienstag auf einer Pressekonferenz in der Landespolizeidirektion bekannt. Auch Automaten- und Geschäftseinbrüche sowie Sachbeschädigungen gehen auf das Konto der Bande. Insgesamt 500 Delikte mit einem Schaden von 300.000 Euro seien so zusammengekommen.

Bei den 24 Verdächtigen im Alter von zwölf bis 17 Jahren handelt es sich laut den Kriminalisten vorwiegend um Personen mit ausländischer Staatsbürgerschaft. "Sie stammen aus Syrien, Afghanistan, Tschetschenien, Serbien, Slowakei und Tunesien", sagte Bencza. "Von den acht österreichischen Staatsbürgern haben die Verdächtigen auch überwiegend Migrationshintergrund", erklärte der Vizechef der LKA-Außenstelle. Sechs Verdächtige seien unmündig, also noch keine 14 Jahre alt. Vor allem diese bereiteten der Polizei Probleme, sagte Bencza. "Diese sind geständig, aber absolut uneinsichtig", führte er auf dem Medientermin aus. Fünf Verdächtige sitzen bereits in U-Haft. Die entsprechenden Gerichtsverfahren in dem Fall sind noch ausständig. "Wir gehen jedoch davon aus, dass es entsprechende Verurteilungen geben wird", sagte Bencza.

(fd/apa)

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat

Challenge: 14-jähriger tot

Lebensgefährliche Mutprobe