Teenies springen in die Donau

Experten warnen

(04.03.2021) Man sah in den letzten Monaten nicht wenige Wagemutige, die sich trotz eisiger Temperaturen ins Wasser stürzen. Doch diese Jugendlichen treiben es zu weit: Sie springen in Wien-Floridsdorf von einer Brücke in die Donau. Experten warnen.

Eisbaden kann ja an sich durchaus gesund sein, wie der Sportmediziner Dr. Milan Dinic bestätigt. Es kann das Herz-Kreislaufsystem stärken und sich auch positiv auf die Psyche auswirken. Allerdings ist das kühle Nass mit Vorsicht zu genießen. Ein Sprung hinein ist absolut nicht empfehlenswert. Lieber sollte man langsam hinein gehen und sich mit der richtigen Atemtechnik vorbereiten.

(SMS)

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt