Telefonieren wir bald gratis ins Ausland?

Können wir bald ohne extra Kosten ins Ausland telefonieren? Das EU-Parlament macht sich gerade dafür stark, dass nach dem Roaming-Aus auch die Telefonate in andere Staaten nicht mehr kosten dürfen, als ins Heimatland.

Gerade, dass ein Anruf von Wien nach Vorarlberg weniger kostet, als von Salzburg nach Freilassing, sei völlig absurd, so ÖVP Europaabgeordneter Paul Rübig:
“Wir sehen auch, dass die Konkurrenz von Skype und anderen Online-Diensten eine große Herausforderung für unsere Telefonbetreiber darstellt. Mit dieser Neuregelung stünde man wieder auf einer gleichen Basis und es wäre wieder für die Kunden attraktiver, die bestehenden Verträge zu nützen.“

Doch für die Mobilfunker bedeutet eine Verbindung ins Ausland tatsächlich extra Kosten. Der Fall der Zusatzgebühren brächte für die meisten Kunden tatsächlich nur Nachteile, sagt T-Mobile-Sprecher Helmut Spudich:
“Es ist wie immer ein Nullsummenspiel. Wo wir auf der einen Seite eine Gebühr streichen, müssen wir die entstehenden Kosten wo anderes wieder hereinbekommen. Das ist nur eine Umverteilung von oben nach unten – bedeutet: Die unten bezahlen die Kosten und die deutlich kleinere Gruppe, die viel ins Ausland telefoniert, bekommt dies künftig kostenfrei.“

Instagram kopiert TikTok

Neues Feature im Test

LKW schleift Bub mit

Horror-Unfall in Wien

Venedig total überschwemmt

Bilder sorgen für Entsetzen

Schneechaos: Bürgermeister berichtet

Stromausfälle und Verkehrsprobleme

Gretas "Segel-Gemeinschaft"

YouTuber nehmen sie mit

Thiem in ATP-Halbfinale!

Sensation gelungen!

Jugendbande: 121 Straftaten

63 Mitglieder ausgeforscht

Lehrerin misshandelt Schülerin

Schläge im Klassenzimmer